Leuchtende

FARBEN

Leuchtende

Farben bringen Sie
zum Strahlen

Farben verleihen Ihrem  Look mehr Frische und Tiefe. Zahlreich sind die zur Verfügung stehenden Farbtöne und Techniken. Von der vorübergehenden Tönung, über Strähnchen als High- und Lowlights, bis hin zu innovativen Trend-Techniken wie Balayage und Illuminage: Wir verhelfen Ihnen zu perfektem Haar. Beanspruchte Haare profitieren von neuartigen Produktlinien mit der Kraft der Natur.

Balayage

Balayage ist eine freihändige Färbetechnik, bei der Haarfärbemittel mithilfe eines Pinsels appliziert wird. Dieses „Fegen“ (französisch: balayer) in unregelmäßigen Abständen und Stärken bedingt natürliche Farbergebnisse, bei denen die Längen unterschiedliche Schattierungen aufweisen. Da lediglich subtile Farbunterschiede erzielt werden sollen, bewegen sich die Nuancen oft nah beieinander. Balayage eignet sich für alle Haarlängen und hält problemlos drei Monate.

Illuminage

Illuminage ist verwandt mit dem Balayage-Trend, setzt jedoch direkt am Ansatz an. Zudem platziert man die Strähnen sparsamer: Sie konzentrieren sich auf die Kontur des Gesichts beziehungsweise den Pony. Illuminage bei braunen Haaren wirkt besonders natürlich und verhindert blass wirkende, eindimensionale Haarfarben. Auch in blond oder mit roten Akzenten macht der Illuminage-Look einiges her. So kann man sogar in kürzerem Haar vereinzelte Highlights setzen, welche dem Gesamtbild noch mehr Leben verleihen.

Strähnen

Strähnen in allen Varianten setzen den Haarschnitt so richtig in Szene. Die Form der Frisur wirkt aufgelockert und um ein vielfaches plastischer. Experimentierfreudige setzen mutige Akzente mit blauen oder pinken Strähnen. Langweiliges Aschblond erhält mit Strähnchen in Zimt, Karamell und Kupfer ein apartes Flair. Je näher die einzelnen Strähnen-Farben beieinander liegen, umso klassischer wird der Gesamtlook. Bei ergrauendem Haar sind Strähnentechniken oft dezenter als eine Komplettfärbung.

Ombré

Der Ombré-Look ähnelt dem Balayage. Der untere Teil des Haars wird aufgehellt, während der obere Teil in der Naturhaarfarbe verbleibt oder dunkler wird. Da es keinen harten Ansatz gibt, reicht es zudem, alle zwölf Wochen nachzufärben, um den Style zu erhalten. Für die Aufhellung der Längen eignet sich eine Coloration, welche gut mit der Ausgangshaarfarbe harmoniert. Sombré ist die Neuauflage des Ombrés. Das Verfahren zaubert einen weichen Übergang und natürliche Schattierungen.

Ansatzfärbung

Ansatzfärbungen sind je nach Farbton und Naturhaarfarbe alle vier bis sechs Wochen nötig. Je größer der Kontrast zwischen dem eigenen Haarton und der Haarfarbe ist, desto eher fällt ein unschöner Ansatz ins Auge. Gerne berät unser Team Sie bezüglich geeigneter Verfahren zur Ansatzfärbung und die optimale Pflege für maximalen Erhalt Ihrer Haarfarbe.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com